4. Dezember - Mitentscheiden an der öffentlichen Veranstaltung

Am 4. Dezember informiert die Stadt über den Stand im kooperativen Planungsverfahren. Dieses Verfahren hat zum Ziel bessere Varianten Alternativen für die Erschliessung von Neuhegi-Grüze auszuarbeiten. Während der Veranstaltung können die Teilnehmenden Ihre Meinungen einbringen. Nutzen Sie diese Chance!

Im kooperativen Planungsverfahren hat die Stadt Winterthur Vertreterinnen aus Bevölkerung (unter anderen der OV Hegi-Hegifeld und die IG Erschliessung Hegi), Gewerbe/Industrie, Grundeigentümern, Stadt und Kanton sowie anderen Betroffenen eingeladen, bessere Alternativen für die Erschliessung von Neuhegi/Grüze zu erarbeiten. Von drei Workshops haben zwei bereits stattgefunden.

Es ist so vereinbart, dass nur die Stadt Winterthur während dem Workshop Verfahren nach aussen kommuniziert. Genau dies tut die Stadt Winterthur am 4. Dezember. Die Stadt wird Sie also informieren, welche Varianten neu ins Spiel gebracht wurden.

Sie haben am 4. Dezember die Möglichkeit die alten Varianten der Stadt und die neuen Varianten zu diskutieren und Ihre Argumente und Präferenzen zu äussern.

Dies ist wichtig für das weitere Workshop Verfahren, bei dem es darum gehen wird, die verbleibenden Varianten zu bewerten.

Dienstag, 4. Dezember 2012, 19:00 bis 21:45 Uhr
Kongresszentrum Parkarena, Barbara Reinhard-Strasse 24£
Anmeldung erforderlich: staedtebau@win.ch

PS: die IG Erschliessung Hegi hat die Varianten ins Verfahren eingebracht, welche Sie im Rahmen der ausserordentlichen GV vorgestellt hat. Hier geht's zu den Varianten der IG.